Das ist uns wichtig

Der Kindergarten St. Maria ist eine Einrichtung der katholischen Kirchengemeinde St. Maria Meckenbeuren. Wir sind

  • offen für Kinder ab 3 Jahre bis zum Schuleintritt
  • offen für Kinder aller Konfessionen und Nationalitäten
  • offen für Kinder mit besonderem Förderbedarf im Rahmen der Inklusion

Die Grundlage unseres pädagogischen Handelns ist das christliche Menschenbild. Wir achten jeden Menschen als einmaliges Geschöpf Gottes.

Bildung geschieht im täglichen Tun in einer anregenden und freundlichen Umgebung. Deshalb nimmt das Freispiel einen großen Raum in unserer Tagesgestaltung ein. Zusätzlich werden Projekte angeboten.
Es bestehen Kooperationen mit der Grundschule und dem TSV Meckenbeuren.

Wir legen großen Wert auf eine religiöse Erziehung und das Miteinander bei Festen und Gottesdiensten.

Kinder und ihre Familien stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Folgende Inhalte frühkindlicher Bildung und Erziehung möchten wir vermitteln:

  • Toleranz
  • Gemeinschaftsfähigkeit
  • Solidarität
  • Lernfreude - Lernfähigkeit
  • Fähigkeit, Fragen zu stellen
  • Verantwortungsbereitschaft
  • Selbstständigkeit

Uns ist es wichtig durch folgende Angebote ihre Familie einzubinden:

  • Regelmäßige Information über die Entwicklung Ihres Kindes
  • Beratung und Unterstützung in Erziehungsfragen in Zusammenarbeit mit Fachdiensten
  • Schriftliche Information durch Elternbriefe
  • Begegnungs- und Kontaktmöglichkeiten bei Festen und Feiern
  • Mitsprache und Mitgestaltung bei Festen, Öffnungszeiten und im Elternbeirat

 

 

Wir sind Sprach -Kita

 

Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt in unserer Einrichtung ist die alltagsintegrierte Sprachbildung.

 

Sprache gilt als „Schlüssel zur Welt” und ist allgegenwärtig. Sie ermöglicht sowohl Verständnis untereinander als auch den Aufbau zum Welt- und Selbstverständnis. Sprache ist ein wichtiger Baustein in der frühen kindlichen Entwicklung und wird in unserer Einrichtung durch die entwicklungs- und altersangemessene sprachliche Begleitung von Alltagssituationen gefördert.

Die Kinder bekommen vielfältige Sprechanlässe wie beispielsweise im Erzählkreis, in der Bilderbuchecke, beim Anziehen, Kochen, Vespern und vieles mehr.

 

Die inklusive Pädagogik als weiterer Schwerpunkt der Sprach-Kitas beinhaltet Bildungs- und Chancengleichheit für alle Kinder, der Focus liegt auf den Gemeinsamkeiten und Stärken der Kinder. Wir verstehen uns als Lernort für alle Kinder und bieten alters- und entwicklungsangemessene Angebote.

 

Grundlage ist eine vorurteilsbewusste Haltung: es ist normal, dass wir verschieden sind.

 

Letzter Baustein der Sprach-Kita ist die Zusammenarbeit mit Familien. Uns als Einrichtung ist es wichtig, dass sich viele Familien einbringen können beispielsweise beim Du- und lch-Tag, bei Festen und Gottesdiensten oder bei Besuchen zu Hause.

 

Entwicklungsgespräche mit allen Familien sind in unserer Einrichtung Standard.