19. Oktober 2018: Kirchengemeinde St. Maria Meckenbeuren bedankt sich

 

Weit über 200 Gemeindemitglieder sind es, die das Gemeindeleben von St. Maria Meckenbeuren ehrenamtlich mitgestalten, sei es durch die Ausübung liturgische Dienste, als Chorsänger oder in der Erledigung alltäglicher Aufgaben. Etwa 100 davon waren einer Einladung zum vierten "Vergelt´s Gott Abend" in das Gemeindehaus St. Maria gefolgt. Um die Vielfalt der ehrenamtlichen Dienste und Tätigkeiten in der Gemeinde zu verdeutlichen, buchstabierte der II. Vorsitzende des KGR, Wolfgang Ilg, das Losungswort des Abends "Danke St. Maria" durch, um dabei die einzelnen Ehrenämter oder Gruppierungen abzufragen und hervorzuheben. Stolz könne man sein über die große Zahl der ehrenamtlich Tätigen und für diese ihre Dienste gelte es zu danken, so mit dem heutigen Vergelt´s Gott Abend.

Den Dankesworten des II. KGR-Vorsitzenden schloss sich Pfarrer Josef Scherer gerne an. "Es ist einfach schön, mit Euch zusammenzuarbeiten", galten seine Dankesworte neben den Ehrenamtlichen vor allem dem Kirchengemeinderat, der in der Laudatio des II. Vorsitzenden aus "Befangenheitsgründen" doch etwas zu kurz gekommen war. Pfarrer Josef Scherer wünschte allen Gästen einen frohen und auf das künftige Engagement ausstrahlenden Begegnungsabend und unterstrich dies mit einem Zitat von Vinzenz Pallotti: "Durch ein heiteres und frohes Gesicht können wir beweisen, dass die Nachfolge Christi unser Leben mit Freude erfüllt." Für eben diese Heiterkeit und Freude sorgte nach einem schmackhaften Abendessen die A Capella Gruppe "Namenlos", vier Sänger allesamt aus der Gemeinde Meckenbeuren. Eigens hatten sie dabei einen Liedertext auf den "Vergelt´s Gott Abend" und die Kirchengemeinde St. Maria gereimt, was besondere Freude und stürmischen Beifall auslöste.

 

Text und Fotos: Karl Gälle