30. April 2018: Meckenbeurer Blutreiter stimmen sich mit Proberitt und Andacht auf Blutfreitag ein

 

(gä) Gut 20 Meckenbeurer Blutreiter haben sich am Montagabend, angeführt von ihrem Gruppenführer Hubert Bernhard, mit dem jährlichen Proberitt auf den bevorstehenden Blutfreitag gerüstet. Mit dabei waren auch Pfarrer Andreas Gälle sowie der Aachenener Domvikar Peter Dückers, die die Meckenbeurer bei der Reiterprozession in Weingarten begleiten. Der Weg führte von Brugg durch die blühenden Wiesen und Obstanalgen zur Kapelle "Maria, Königin des Friedens" nach Obermeckenbeuren. Dort feierten die Reiter zusammen mit zahlriechen Gläubigen eine erste wenn auch um einen Tag vorgezogene Maiandacht. In seiner Ansprache betonte Andreas Gälle, dass die Blutreiter am Blutfreitag ihre persönlichen Anliegen, Sorgen und Bitten mit nach Weingarten bringen und darauf vertrauen, dass die Gottesmutter Maria all ihre Lebenswege begleite. Gruppenführer Hubert Bernhard dankte seinen Blutreitern für ihr erneutes Engagement und Glaubenszeugnis am Blutfreitag und lud zu einem gemütlichen Umtrunk auf dem benachbarten Hof Brielmaier ein, wo Martha und Manfred Brielmaier die Gäste bestens bewirteten.

 

Text und Fotos: Karl Gälle