15. April 2018: 22 Jungen und Mädchen feiern in St. Maria Meckenbeuren mit ihren Familien Erstkommunion

 

"Gemeinsam mit Jesus den Weg gehen", war das übergreifende Motto des festlichen wie beeindruckenden Gottesdienstes, in dem 22 Mädchen und Jungen am 2. Sonntag nach dem Osterfest zusammen mit ihren Familien, Freunden und der Gemeinde ihre Erstkommunion feierten. Pfarrer Josef Scherer begrüßte die sehr zahlreichen Gottesdienstbesucher und freute sich zusammen mit Gemeindereferentin Martina Andric-Röhner sowie den Kommunionkindern auf einen schönen Gottesdienst. Musikalisch mitgestaltet wurde die Feier vom Da Capo Chor unter Leitung von Gabi Ilg sowie Margret Baumann an der Orgel. Die Kinder legten Schuhabdrücke mit verschiedenen Symbolen vor dem Altar nieder um zu zeigen: "Wir können erfahren, wo Jesus wohnt und ihm begegnen, wenn wir uns miteinander auf den Weg machen". Zu diesem "auf den Weg machen" gehöre auch, Jesu Auftrag an uns Menschen zu erfüllen, immer wieder neu das Geheimnis von Jesu Tod und Auferstehung zu feiern und ihm im Sakrament der Eucharistie zu begegnen. Mit ihren an der Osterkerze entzündeten Kommunionkerzen in den Händen haben die Kinder zudem das Taufversprechen erneuert, das bei der Taufe einst die Eltern und Paten stellvertretend für sie gegeben hatten. Einen besonders herzlichen Applaus sowie einen Blumengruß gab es zum Schluss des Gottesdienstes für die Mütter, die als Gruppenleiterinnen zusammen mit Gemeindereferentin Martina Andric-Röhner die Kinder über Wochen auf den Tag der Erstkommunion vorbereitet hatten. Pfarrer Josef Scherer dankte zudem allen, die zum Gelingen der Erstkommunionfeier selbst beigetragen hatten, so dem Da Capo Chor, der Organistin, den Ministranten sowie den weiteren liturgischen Diensten. Ein herzliches Dankeschön galt hierbei auch der Meckenbeurer Musikkapelle (Leitung Michael Jung), die die Festtagskinder nicht nur zum Gottesdienst geleitete, sondern diesen nach der Feier auf dem Kirchplatz noch ein Ständchen spielte.

 

Text und Fotos: Karl Gälle