10. November 2017: Die Mantelteilung beeindruckt zahlreiche Kinder beim St. Martinsfest in St. Maria Meckenbeuren

 

(gä) Schade für die Kinder - der traditionelle Laternenumzug am Fest des heiligen Martin musste auch in diesem Jahr wieder wetterbedingt entfallen. Doch konnten die Kinder das, was das Gedenken an St. Martin eigentlich ausmacht, auf eindrucksvolle Weise erleben: Die Mantelteilung. In einer Spielszene hatte eine Elterngruppe die Geschichte und somit die gute Tat des Heiligen den Kindern nahegebracht. Gemeindereferentin Martina Andric-Röhner eröffnete die Feier und begrüßte die zahlreichen Kinder mit ihren bunten Laternen sowie Eltern und Großeltern. Musikalisch wurde die Martinsfeier vom Vororchester der Musikschule Meckenbeuren unter der Leitung von Jörg Scheide mitgestaltet, wobei die bekannten gemeinsam gesungenen Martinslieder im Mittelpunkt standen. Beschlossen wurde die Feier durch zwei Tänze der Vorschulkinder des Kindergartens St. Maria. Auch der schmackhafte Martinswecken, den die Kinder am Ausgang von den Ministranten überreicht bekamen, sollte an das Teilen und somit an St. Martin erinnern. Nach der Feier in der Pfarrkirche hatte Kindergartenleiterin Erika Koenig die Eltern wie Kinder zu einem Imbiss und Umtrunk in das Gemeindehaus St. Maria eingeladen. Ihr herzlicher Dank galt dabei den Eltern für die Bereitstellung eines leckeren Büffets sowie Werner Deutelmoser für die Spende des Apfelsaftes. Ebenso galt ihr Dankeschön Edith Lämmerhirt für die Überlassung des Gemeindesaales sowie den Erzieherinnen und Vorschulkindern für den Tanz beim Gottesdienst.

 

Text und Fotos: Karl Gälle