Weihnachtsmusik am 26. Dezember 2015

Kaum ein Platz war leer geblieben, bei der Weihnachtsmusik in der Meckenbeurer St. Maria Kirche am zweiten Weihnachtstag. Den Besuchern wurde ein weites Spektrum geboten. Der musikalische Bogen war weit gespannt, von Chorgesang über Piano und Querflöte, Orgel und Trompete bis hin zum Marimba-Solo.

Den Auftakt machte das Akkordeon-Orchester zu den Begrüßungsworten von Pfarrer Scherer mit Händels „Trompeten-Menuett“, „Cohens Halleluja“ und „Last Christmas“ von George Michael.

Der Da Capo Chor glänzte mit „Aus der Armut eins Stalles“ und bekannten Liedern, wie „Hallelujah“ und „Feliz Navidat“, während sich der Männergesangverein Harmonia mehr den klassischen Liedern wie „Stille Nacht“, „Es ist ein Ros entsprungen“ und „Tochter Zion freue dich“ widmete.

Der dritte Chor, der Kirchenchor St. Maria machte den Schluss mit „Ich steh an deiner Krippe hier“, der rumänischen Weise „Ihr Hirta, gebet Acht“ sowie „Der Heiland ist geboren“ und „Hoch tut euch auf“.

Die Chordarbietungen wurden aufgelockert durch Auftritte von Solisten. Nach dem Da Capo Chor begeistere Valentin Schubert von der Musikschule Meckenbeuren mit dem Marimba-Solo „Dance on a shattered Mirror“ und anschließend Magret Baumann am E-Piano und Janine Obermaier mit der Querflöte durch „Rue‘s Whistle“.

Den Reigen komplettierte „Concerto per tromba e organo“ mit Magret Baumann an der Orgel und Philipp Thiel mit der Trompete.

Die Meckenbeurer Weihnachtsmusik fand dieses Jahr bereits zum 34. mal statt. Auch wenn draußen keine weißen Flocken rieselten, wie die Harmonia im Lied „Weiße Weihnacht“ sang, so lässt sich bei der voll besetzten Kirche doch sagen, die Veranstaltung ist für viele Besucher ein fester Bestandteil der Weihnachtstage geworden.

Der Eintritt war frei und es wurde um eine Spende gebeten. Nach der Veranstaltung konnte Manfred Keckeisen erfreut einen Reinerlös von 1282,58 Euro verkünden. Dieser geht je zur Hälfte an die Pater Berno Stiftung in Temesvar/Rumänien und an die „Aktion Martinusmantel“ – Ein Projekt zur Unterstützung und Ausbildung von Arbeit suchenden Jugendlichen, Frauen und Männern.

 

Bilder und Text: Peter Sterk