05. Juli 2015: St. Maria Meckenbeuren  feiert Patrozinium und den 100. Geburtstag von

Frau Dr. Renate Martin

 

Mit einem festlich ansprechenden Gottesdienst, musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor St. Maria sowie der Musikkapelle, feierten die Meckenbeurer Katholiken am 05. Juli 2015 ihre Kirchenpatronin „Maria von der immerwährenden Hilfe“. Im Focus des Festes stand aber auch Frau Dr. Renate Martin, die ihren 100. Geburtstag feiern konnte. „Wir freuen uns mit Ihnen und sagen Dank, dass sie uns geschenkt worden sind – herzlichen Glückwunsch“, gratulierte Pfarrer Josef Scherer unter tosendem Applaus. „Der liebe Gott meint es gut mit mir“, diesen von der Jubilarin beim Pressegespräch formulierten Satz übertrug Pfarrer Scherer zunächst auf die Patronin der Pfarrkirche. So habe die Gottesmutter zu allem, was Gott mit ihr vorhatte, ihr uneingeschränktes Ja gesprochen, ein Ja ohne wenn und aber. Sie stehe uns als Patronin der Pfarrkirche zur Seite und zeige, dass Gott es mit uns allen gut meine. Der Jubilarin dankte Pfarrer Josef Scherer für „ihr gelebtes Glaubenszeugnis, das sie im Gebet und in der Tat gegeben habe“. Scherer erinnerte an das langjährige Wirken von Renate Martin als Ärztin, dankte aber auch für ihr Wirken in der Gemeinde wie Kirchengemeinde. Die Herzlichkeit und die Freude über den hohen Geburtstag kam auch bei den Glückwünschen von Bürgermeister Andreas Schmid bestens herüber. Bei jedem Zusammentreffen mit ihr, „wenn sie mit ihrem Rollator durch Meckenbeuren rennt“, werde die ihr eigene Demut erlebbar, so der Schultes. Schmid dankte auch für ihr langjähriges Engagement im Gemeinderat. Zielorientiert habe sie damals als erste Frau im Meckenbeurer Gemeinderat ihren Kollegen beizubringen versucht, „dass Politik nicht zwangsläufig mit Rauchen zu tun haben müsse“, so eine humorvolle Anekdote aus jener Zeit. Der aktuelle Bezug ihres Wirkens zu heute und ein entsprechender Appell an alle gelang dem Bürgermeister mit dem Hinweis auf ihr Engagement für die Asylsuchenden und Flüchtlinge: „Wir sollten mit der gleichen Grundhaltung auf die Menschen, die Schutz suchen, zugehen, wie es Frau Dr. Martin getan hat“. Beim sich anschließenden Frühschoppen im Gemeindehaus wollte die Reihe der Gratulanten kein Ende nehmen. Musikalische Glückwünsche überbrachten der Kirchenchor St. Maria (Leitung Karl Reinhard Krüger) sowie der Musikverein Meckenbeuren unter der Stabführung von Karlheinz Smigoc. Besonders freute sich die Jubilarin über die Glückwünsche ihrer ehemaligen Ärztekollegen Dr. Ulrich Walz und Dr. Rainer Schickel. Seitens der Politik gratulierten MdL Rudi Köberle, Sylvia Zwisler sowie Angela Stofner vom CDU Ortsverband Meckenbeuren.

Fotos: Karl Gälle