Bitte beachten Sie:

An diesem Samstag, 30.11.19, beginnt der Vorabendgottesdienst in St. Verena bereits um 18.00 Uhr.

Die Werktagsgottesdienste (mit Aussendung zur Herbergsuche) am Dienstag und Mittwoch sind ebenfalls verändert:

Dienstag, 3. Dezember, in St. Verena Kehlen

Mittwoch, 4. Dezember, in St. Maria Meckenbeuren

jeweils um 18.30 Uhr (vom Schönstatt-Chor musikalisch gestaltet).

Am Freitag, 6. Dezember ist um 18.30 Uhr der Gottesdienst (mit Aussendung zur Herbergsuche) in St. Jakobus. Der Gottesdienst wird vom Kirchenchor musikalisch gestaltet und ich freue mich, dass Pfarrer Sigbert Baumann die Gottesdienstvertretung übernimmt.

 

Die weiteren Gottesdienste entnehmen Sie bitte der Gottesdienstübersicht.

Nicht verpassen: Anmeldeschluss für den Firmweg ist der 1. Dezember. Bitte die Anmeldeformulare in den Pfarrbüros abgeben/einwerfen.

___________________________________________________________________________________

Adventskalender „Friedenszeichen“

Nach den Gottesdienst können Sie wieder den Essener Adventskalender erwerben.

Nicht nur zu Weihnachten, aber gerade dann wünschen sich Kinder wie Erwachsene, dass es Frieden zwischen allen Menschen auf der Welt gibt, dass keiner Hunger leiden oder Angst haben muss, weil Krieg in seinem Land herrscht.

 

Der Essener Adventskalender macht sich in diesem Jahr daher auf die Suche nach Friedenszeichen in unserem Alltag – im Großen wie im Kleinen!

Einladung zur Herbergsuche

 

Du gehst so still mit deinem Kind,

Maria, hohe Frau.

Die Nacht ist dunkel, kalt der Wind,

die Erde hart und rauh.

 

Da stehst du, schaust uns bittend an:

Tu auf dem Kind dein Haus, dein Herz,

damit es einziehn kann;

weis es nicht kalt hinaus.

 

 

In unserer Seelsorgeeinheit wird seit vielen Jahren im Advent der schöne Brauch der „Herbergsuche“ gepflegt. Er erinnert uns an die Herbergsuche von Maria und Josef in Betlehem (Lukas 2,1-7). In den Adventstagen sind in der Seelsorgeeinheit  über 50 Marienstatuen oder –Bilder unterwegs und ca. 500 Türen öffnen sich. Die Familien oder auch Alleinstehenden sind dann eingeladen „Maria“  einen  Tag zu beherbergen und beiliegende Texte dienen  zu einer adventlichen Feier im Kreise der Angehörigen. Die „Herbergsuche“ dient einer schönen Einstimmung auf das Weihnachtsfest. Nach einem Terminplan bringt man das Marienbild/Statue am nächsten Tag der nachfolgenden Person/Familie.

Zur Teilnahme an diesem besinnlichen, adventlichen Brauch sind alle recht herzlich eingeladen. Gönnen Sie sich eine kleine Auszeit und öffnen Sie Ihre Herzen und Türen.

Aussendung der Herbergsuche im Abendgottesdienst

- St. Verena: Dienstag, 3.Dezember um 18.30 Uhr, musikalische Mitgestaltung Schönstatt-Chor

- St. Maria:     Mittwoch 4.Dezember um 18.30 Uhr, musikalische Mitgestaltung Schönstatt-Chor

- St. Jakobus: Freitag, 6 .Dezember um 18.30 Uhr, musikalische Mitgestaltung Kirchenchor

Näheres über Anmeldungen entnehmen Sie bitte aus den Mitteilungen unter

 

 St. Maria, St. Verena und St. Jakobus

___________________________________________________________________________________

Lebendiger Adventskalender 2019

Datum           Uhrzeit          Familie / Gruppierung                  Adresse

So,  1.12.       18.00 Uhr      Fr. Thesing / H. Langenbacher    Meckenbeuren        Kirche St. Maria

(zu Magnificat/ Maria 2.0)

Mo, 2.12

Di,  3. 12        18.30 Uhr      Herbergsuche-Aussendung        Kehlen                      Kirche St. Verena

Mi, 4. 12.        18.30 Uhr      Herbergsuche-Aussendung        Meckenbeuren        Kirche St. Maria

Do, 5.12.                               (Nikolausaktion)

Fr.  6. 12        18.00 Uhr      Ausstellungseröffnung "Zwölf"   Kehlen                      Kirche St. Verena

Sa,  7.12.       18.00 Uhr      Fam. Lehle / Schupp                     Reute                        Fliederstr. 4-8

So,  8.12.       18.00 Uhr      Fam. Müller, Christelle                  Meckenbeuren        Grünewaldstr. 4

Mo, 9.12.       18.00 Uhr      Grundschule Kehlen/Schulförderverein  Kehlen                      Pestalozzistraße

Di, 10.12.       18.00 Uhr      internat. Begegnungscafé                        Kehlen         kath. Gemeindehaus St. Verena

Mi, 11.12.      18.30 Uhr      Abendmesse                                               Kehlen                      Kirche St. Verena

Do, 12.12.     18.00 Uhr      einige Mieter                                               Meckenbeuren        Hauptstr. 105

Fr.  13. 12.     18.00 Uhr      Fam. Wiechert                                 Reute                        Moosstraße 11

Sa, 14.12.      17.00 Uhr      Fam. Bührlen                                  Reute                        Hauptstr. 164

So, 15.12.      17.00 Uhr      "Wir in Hegenberg"                        Hegenberg               Alter Spielplatz

Mo,16.12.      18.00 Uhr      Fam. Bass                                        Meckenbeuren        Pfänderstr. 7/1

Di, 17.12.       17.00 Uhr      Kindergarten St. Nikolaus             Kehlen                      Verenaweg 5

Mi, 18.12.      18.00 Uhr      amb. Dienste Stift. Liebenau        Meckenbeuren        Lindberghstr. 2

Do, 19.12.     18.00 Uhr      Fr. Andric-Röhner                          Brochenzell              Langenreute 19

Fr.  20.12.      18.00 Uhr      ZeitLos-Gottesdienst                      Brochenzell              Kirche St. Jakobus

Sa. 21.12.      17.00 Uhr      offenes Singen adventl. Lieder   Kehlen                      Kirche St. Verena

So. 22.12.      17.00 Uhr      Dominikanische Vesper                Brochenzell              Kirche St. Jakobus

Mo,23.12.      18.00 Uhr      Fam. Götz                                         Kehlen                      Sammletshofer Str. 20/1

Di, 24.12.       Krippenfeiern in den Kirchen

 

 

Jeder darf sich zu allen Terminen eingeladen fühlen. Die Familien und Gruppierungen, die etwas vorbereitet haben, würden sich über Ihr Interesse freuen. Bitte bringen Sie möglichst Ihren eigenen Becher mit für das heiße Getränk, das im Anschluss an das kurze "Programm" noch angeboten wird (Ausnahme: Gottesdienste). Besonders hinweisen möchten wir noch auf die "Auszeit" am Freitag, 13. Dezember um 19.00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus und auf den Vorabendgottesdienst in St. Maria am 14. Dezember um 18.00 Uhr, der von den "Namenlosen" mitgestaltet wird.

___________________________________________________________________________________

Krankenbesuche im Advent

 

Gerne besuchen wir vor Weihnachten unsere Kranken und bringen die Heilige Kommunion. Wer neu besucht werden möchte, melde sich bitte beim Pfarrbüro St. Maria oder St. Verena. Wer bereits besucht wurde und regelmäßig die Krankenkommunion empfängt, braucht sich nicht zu melden.

 

 

Internet-Adventsgedanken der Kirchen im Südwesten

Die Kirchen in Baden-Württemberg bieten vom 1. Advent bis Heiligabend über das Internet und Soziale Medien tägliche Advents-Impulse an. Abwechselnd legen evangelische und katholische Autoren Bibelstellen aus und formulieren Gebete oder religiöse Anstöße.

Das Leitwort von «Advent-Online» lautet «Unter anderen Umständen». Dabei sollen neben Schwangerschaft und Geburt auch allgemeine «Umstandsänderungen» in den Blick kommen. Die religiöse Digital-Aktion endet an Heiligabend mit einem gemeinsamen Weihnachtsgruß der vier baden-württembergischen Bischöfe. Eine kostenlose Anmeldung ist unter www.advent-online.de

(www.advent-online.de) möglich.

Tägliche Veröffentlichung auch unter: www.advent-online.de/facebook sowie www.twitter.com/adventsimpulse und www.instagram.com/advent_online

- Podcast abrufbar unter:

 

https://soundcloud.com/advent-online/sets/advent-online-2019

Vorschau

 

Der Freundeskreis Asyl und die Kirchengemeinde St. Verena

laden recht herzlich ein zum nächsten

 

Internationalen Begegnungscafé

am Dienstag, 10.12.19, von 17.00 bis 19.00 Uhr,

im Gemeindehaus St. Verena Kehlen

___________________________________________________________________________________

 

Einladung zur Krippenfahrt am Samstag, 4. Januar 2020 

Für interessierte Krippenfreunde bietet das Seniorenteam 

von St. Maria Meckenbeuren wieder eine besondere Krippenfahrt

an unter dem Thema:

- sich aufmachen, sehen, staunen und anbeten -

Die 1. Station führt uns nach Dürrenwaldstetten auf die Schwäbische Alb. Die dortige Krippe wurde in den letzten Jahren erweitert und die orientalische Krippenlandschaft erstreckt sich in der Kirche über eine Länge von 10 Metern über die Kirchenbänke. Die wertvollen Krippenfiguren sind aus der italienischen Künstlerfamilie Tripi.

Danach ist Mittagspause mit gemeinsamen Mittagstisch.

Nach dem Mittagessen fahren wir weiter nach Scheer, 2. Station. Dort erwartet uns schon die Mesmerin, um uns ihre prachtvolle barocke Stadtkirche (erb. 14. Jahrhundert, umfangreiche Innenrenovation 2014) und die innig geliebte Krippe näher zu bringen. Ein wertvoller Schatz der Kirchengemeinde, auf den Sie sich besonders freuen dürfen.

Im Anschluss ist eine Kaffeepause vorgesehen.

Abfahrt: Samstag, 04.01.20, 9.00 Uhr

Pfarrkirche St. Maria, Bushaltestelle Sparkasse Bodensee

Kosten: Fahrpreis und Führungen 20,- €

Rückkehr: gegen 18.00 Uhr

Anmeldung ab sofort möglich bei I. Herbst , Tel. 4220

und bei M. Keckeisen, Tel.1686. (bei Anrufbeantworter, bitte Namen und Tel. Nr. angeben – wir rufen zurück.)

Für das Seniorenteam I. Herbst

 

___________________________________________________________________________________

 

Einladung zur Herbergsuche

Alle aus unserer Gemeinde St. Maria sind wieder ganz herzlich eingeladen, sich an dem schönen, adventlichen Brauch der Herbergsuche zu beteiligen.

Neuanmeldungen sind möglich bis Mittwoch, 27.11.19 beim

- Kath. Pfarramt St. Maria, Tel. 4663 oder bei

- Frau Andrea Prosser, Tel. 21267

- Frau Waltraud Wölfle, Tel. 4268

Auch bei evtl. Fragen zur Herbergsuche geben wir gerne Auskunft. Alle, die bisher schon teilgenommen haben, müssen sich nicht mehr anmelden.

In unserer Gemeinde ist die Aussendung der Bilder und Statuen zur Herbergsuche in der Abendmesse (Rorate) am Mittwoch, 04.11.19 um 18.30 Uhr.

Musikalisch wird dieser Gottesdienst vom Schönstatt-Chor mitgestaltet.

 

Näheres entnehmen Sie bitte dem Einladungstext unter „Seelsorgeeinheit“

___________________________________________________________________________________

Herzliche Einladung zum Familiengottesdienst und Mittagessen

"Macht hoch die Tür"

 

Am Sonntag, 01.12.19 wollen wir den Familiengottesdienst um 10.30 Uhr in St. Maria feiern. Wir laden herzlich dazu ein. Musikalisch wird der Gottesdienst von DaCapo gestaltet. Nach gutem Brauch werden die Adventskränze gesegnet. Dann wollen wir vor Gott bedenken, ob wir die Türen öffnen können für Menschen die in Not sind. Dabei wird Frau Kopittke nochmals für Menschen in Wohnungsnot werben. Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir in das Gemeindehaus zum Mittagessen ein. Eine gute Gelegenheit miteinander den Advent zu beginnen. Herzlich willkommen!

 

___________________________________________________________________________________

Nikolausbesuch am Mittwoch, 5. Dezember 

Je mehr die Dunkelheit zunimmt, umso mehr leuchten die Kerzen und Lichter in den Häusern auf. Mit der schönen Lichterzeit meldet sich auch einer der ersten Boten des Advents an: St. Nikolaus. Er wird in unserer Gemeinde am Donnerstag, 5. Dezember, ab ca.15.30 Uhr unterwegs sein. Wer seinen Besuch wünscht, möge sich bitte bis Sonntag, 1. Dezember im Pfarrbüro St. Maria, Tel. 4663, oder bei Fam. Langenbacher, Tel. 20649, melden.

Kirchengemeinderatswahl 22. März 2020

Ich bin froh und dankbar für die hervorragende Arbeit unserer Kirchengemeinderäte in dieser (und auch den vorausgehenden) Wahlperiode(n). Am 22. März nächsten Jahres steht die KGR-Wahl an. Dazu benötigen wir wieder genügend Kandidatinnen und Kandidaten, die sich zur Wahl stellen und bereit sind, diese Aufgabe zu übernehmen. Nähere Informationen in den kommenden Mitteilungsblättern.

Aber bereits jetzt: bitte überlegen Sie es sich, ob Sie nicht mitmachen. Sprechen Sie geeignete Kandidatinnen und Kandidaten an. Gerne können Sie sich bei den bisherigen Mitgliedern unserer Kirchengemeinderäte über die KGR-Arbeit und Aufgaben informieren, insbesondere auch bei den Vorsitzenden der Wahlausschüsse (St. Jakobus: Gabriele Frankenhauser; St. Maria: Wolfgang Ilg; St. Verena: Hermann Scherer) - oder selbstverständlich auch bei mir und dem Pastoralteam.

 

Josef Scherer 

___________________________________________________________________________________

 

Sternsinger St. Maria Meckenbeuren

-Informationstreff-

 

Liebe Kinder und Jugendliche,

am Samstag, 30.11.19 von 10:00 – 11:30 Uhr 

ODER

nach dem Familiengottesdienst am Sonntag, 01.12.19 laden wir zu einem Informationstreff für die „Sternsingeraktion 2020“ ein.

Bei diesem Treff im Pfarrsaal St. Maria möchten wir euch vorstellen, was hinter dem neuen Aktionsthema steckt! Des Weiteren bekommt ihr eine Übersicht mit allen Terminen.

Sternsingen …    Sei auch Du ein Sternsingerheld

Impressionen von vergangenen Aktionen findet Ihr unter: 

http://www.st-maria-meckenbeuren.de/startseite/bildergalerie/

Wer terminlich am Informationstreff am 30.11.19 oder 01.12.19 verhindert ist, aber bei der Aktion Anfang Januar mitmachen will, sollte sich bitte telefonisch bei: 

Familie Schimmels, Tel.: 979060 oder Fam. Rudhart, Tel.: 91060 melden.

Wir freuen uns auf euch - 

das St. Maria Sternsinger Team

 

 

___________________________________________________________________________________

Gottesdienste im Wohnpark St. Georg

 

Im Wohnpark St. Georg ist eine ansprechend gestaltete Kapelle eingerichtet, in der wir monatlich Gottesdienste feiern (im Wechsel zwischen der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinde). Zu diesen Gottesdiensten sind besonders alle Bewohner des Wohnparks St. Georg eingeladen, aber auch unsere Kirchengemeinden insgesamt. 

Die Kapelle befindet sich im Erdgeschoss des Wohnparks St. Georg; Sie ist über den Haupteingang von der Hauptstraße her direkt zugänglich.

___________________________________________________________________________________

Neue Datenschutzrichtlinien

 

Seit dem 25.05.18 gilt ein neues Datenschutzgesetz, das einerseits den Schutz von Daten besser gewährleistet, anderseits aber auch Veränderungen und Einschränkungen mit sich bringt. So dürfen wir künftig Personennamen (z.B. bei Kasualien) nur nach voriger ausdrücklicher Zustimmung im Nachrichtenblatt mitteilen und Fotos – auch von Gemeindeveranstaltungen - nur noch sehr eingeschränkt ins Internet stellen (ebenfalls nach entsprechender Zustimmung). Wir bitten um Verständnis dafür, sind aber den gesetzlichen Vorgaben verpflichtet.

___________________________________________________________________________________

Krankenhausbesuchsdienst

Aufgrund der neuen Datenschutzbestimmungen, die ab 25.05.18 in Kraft getreten sind, dürfen die Krankenhausseelsorger die Namen von Patienten unserer Gemeinde nicht mehr weitergeben.

Deshalb können die Krankenhausbesucher/innen Patienten im Krankenhaus in Zukunft nicht mehr besuchen.

Das tut uns Mitarbeitern sehr leid. Wir haben diesen Dienst für die Kranken unserer Seelsorgeeinheit sehr gerne gemacht und durften immer wieder erleben, wie sich Patienten über unsere Besuche gefreut haben. 

Wenn Sie selbst oder Angehörige von Ihnen im Krankenhaus sind und besucht werden möchten, können Sie gerne im Pfarrbüro St. Maria, Tel. 4663, anrufen. Der Besuchsdienst steht auch weiterhin zur Verfügung.

Für den Krankenhausbesuchsdienst

 

Rita Thesing 

___________________________________________________________________________________

Auf die innere Haltung kommt es an: Grundhaltung des Wertschätzens

 

Etwas zu sich her nehmen und anschauen, zweimal hinschauen, vielleicht ein drittes oder ein viertes Mal. Es kann erstaunlich sein, was sich mir erschließt, wenn ich einer Sache Aufmerksamkeit widme.

 

Nicht selten sind es gerade einfache Begegnungen, unscheinbare Dinge, unspektakuläre Ereignisse oder mein alltägliches Tun, die sich dann als kleine Kostbarkeiten erweisen. Ein Gebet, das auf Ignatius von Loyola zurückgeht, nimmt sich für das Schauen auf das, was ist, den Blick Gottes zu Hilfe. Es ist das Gebet der „liebenden Aufmerksamkeit“. Gott schaut liebevoll, aufmerksam auf uns. Wer wir sind und was mit uns ist, interessiert ihn. Diesen Gott weiß der/die Beter/in an seiner/ihrer Seite, wenn er/sie auf die Suche nach Schätzen macht.

 

Nehmen Sie sich am Abend eine Zeit, in der Sie den zu Ende gehenden Tag noch einmal anschauen. Nehmen Sie eine Sitzhaltung ein, in der Sie eine Weile gut verbleiben können. Setzen Sie einen bewussten Anfang, z.B. ausatmen oder Kreuzzeichen oder Verneigung. Nehmen Sie sich Zeit, zur Ruhe zu kommen. Bitten Sie Gott um seinen Beistand, um einen wachen, liebevollen Blick (nachfolgendes Gebet). Lassen Sie in Gedanken den heutigen Tag nochmals vorbeiziehen. Achten Sie darauf, welche Gefühle in Ihnen aufsteigen. Wenn Sie etwas gefunden haben, was Sie freut, so schätzen Sie es wert, indem Sie einen Augenblick verweilen. Wenn Sie noch etwas beschäftigt oder bedrückt, können Sie Gott davon erzählen, so wie einem Freund. Schließen Sie mit einem Gebet oder mit der Geste, mit der Sie begonnen haben.

 

 

 

Gebet

 

Mein Gott,

ein reicher Tag liegt hinter mir,

angefüllt an Erlebnissen und Erfahrungen,

Schätze und Steine im Acker des Tages.

Ich will noch einmal zurückschauen

mit dir an meiner Seite.

Zeig mir, was ich sehen soll

Hilf mir, tiefer zu schauen.

Lenke du meinen Blick.

 

Mein Gott,

was gewesen ist, halte ich dir hin:

Schätze und Steine.

Nimm du sie an am Abend dieses Tages.

Segne du die Nacht, und den kommenden Tag

Und lass mich wieder alles von dir erhoffen.

Amen

 

___________________________________________________________________________________

Wir werden älter - und das ist gut so! Änderung der Geburtstagsbesuche

Gerne besuchen wir die Gemeindemitglieder zu ihrem Geburtstag, um ihnen die Glückwünsche der Pfarrei und den Segen Gottes zuzusprechen. Nun werden wir immer älter - und das ist gut so! Seit 01.01.15 werden in unserer Kirchengemeinde St. Maria deshalb die Gemeindemitglieder, die den 75., 80. und folgende Geburtstage feiern, besucht. Schade werden sich vielleicht die jüngeren Geburtstagskinder denken? Aber keine Sorge, spätestens zum 75. Geburtstag gratulieren wir Ihnen.

I. Eyrich und W. Ilg

___________________________________________________________________________________