Einladung zur Kindergottesdienstbesprechung

Hiermit ergeht eine herzliche Einladung an die Kindergottesdienst-Teams zur Kindergottesdienstbesprechung am Dienstag, 21.01.20 um 20.00 Uhr im Kindergarten St. Maria. Bei diesem Termin werden die Kindergottesdienste für das Jahr 2020 festgelegt.

Sie haben Interesse an der Planung und Organisation von Kindergottesdiensten mitzuwirken? Dann würden wir uns sehr freuen, auch Sie am Dienstag, 21.01.20 begrüßen zu dürfen!

 

Das Kigo-Team

___________________________________________________________________________________

Die Sternsinger waren da …

Die Bereitschaft in unserer Gemeinde an dieser weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder teilzunehmen war sowohl von „unseren“ Kindern als auch von den fleißigen Begleitern abermals hervorragend. Nach dem Motto „Frieden im Libanon und Weltweit“ machten sich 61 Kinder und Jugendliche, im Alter von 3 bis 34 Jahren, in den Gewändern der „Drei Könige“ und Sternträger, am 3. und 4. Januar mit Ihren 21 Begleitern auf den Weg durch Meckenbeuren. Besonders erfreulich war, dass sich 10 Kinder entschlossen haben zum ersten Mal als Sternsinger-Held unterwegs zu sein, um den Frieden und den Segen in die Häuser unserer Gemeinde zu tragen.

„Behandle alle anderen Menschen so, wie du selbst gerne behandelt werden willst“, so lautet die „goldene Regel“, die uns hilft friedlich miteinander zu leben. Diese Regel und wie Frieden beginnt haben die Kinder erfahren und mit großer Begeisterung in unsere Gemeinde hinausgetragen. Wir sollten uns ein Beispiel an den Kindern nehmen und den Frieden weiter geben, der mit einem Lächeln beginnt.

 

Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Bei den Haussammlungen einschließlich der Kollekte aus dem Dankgottesdienst und verschiedener Spendeneinreichungen sowie Spenden von ortsansässigen Firmen kam erneut eine neue Rekord-Spendensumme von 12.180,79 Euro zusammen. Der gesamte Betrag geht an die Aktion Dreikönigssingen.

Die Sternsinger danken für die Spenden, die überaus freundlichen Aufnahmen an den Wohnungstüren aber auch für die vielen Süßigkeiten. Oft wurden Gruppen in die Wohnungen gebeten, um vor Christbaum und Krippe ihr Lied zu singen und die Segenswünsche zu überbringen. Einmal sogar via Telefon bis nach Australien. An manchen Haustüren wurde den Begleitern beim Anschreiben des Segens geholfen. Vor einer Haustür stand sogar eine Leiter bereit. Auch in diesem Jahr gaben die Sternsinger wieder freiwillig einen großen Teil ihrer Süßigkeiten an die Tettnanger Tafel ab, die dort mit großer Freude angenommen wurden.

Den Auftakt zur Aktion bildete die Aussendungsfeier am Freitagmorgen, 3. Januar in St. Jakob in Brochenzell. Dabei wurden über 135 Sternsinger der Seelsorgeeinheit von Pfarrer Josef Scherer ausgesandt. Nach zwei Hausbesuchsnachmittagen am 3. und 4. Januar wurde am Dreikönigstag in unserer Kirche St. Maria der feierliche Dankgottesdienst aktiv mitgestaltet.
Im Anschluss an den Dankgottesdienst waren alle Mitwirkenden ins Gemeindehaus zur abschließenden „Pasta-Party“ eingeladen. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden 24 Sternsinger für ihr langjähriges Engagement (fünf- bis sechzehnmalige Teilnahme) beim Dreikönigssingen mit Urkunden geehrt. Die Rekordteilnahme mit sechzehn Teilnahmen geht in diesem Jahr an Johannes Eisenmann. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank!

 

Dank an die Mitwirkenden der Gottesdienste und Durchführung der Sternsingeraktion:

Ein dickes Lob geht an unsere „JuGo-Band“ mit Theo Frankenhauser, Sebastian Benkler, Johannes Eisenmann, Jonas Wegerer, Jakob und Peter Schimmels, die den Aussendungs- und Dankgottesdienst musikalisch umrahmten und ihr Können unter Beweis stellten. Besonders am Ende der Aussendungsfeier war dies in einer sehr spontanen Handlung erkennbar. Zum Auszug des Pfarrers wurde kein weiteres Lied mehr besprochen und diese Lücke wurde meisterhaft und sehr spontan mit einem Song aus dem letzten Film der „Avengers“ geschlossen.

Einen großen Dank gebührt den Helfern anlässlich ihres unermüdlichen Einsatzes beim Einkleiden, dem Schminken, beim Aufräumen, der Reinigung der Kleider sowie für die Verpflegung bzw. Zubereitung der Speisen beim Abschlussfest: u.a. Bettina Popp, Nicole Leib, Martina Weishaupt, Patric Marquardt, Ingrid Schimmels und Anja Rudhart.

 

Unserem Fotograf Karl Gälle gilt ebenfalls von dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die Bilder und Berichterstattung in der Zeitung.

 

Bei den zweitägigen Haussammlungen waren unterwegs:

Gruppe 1, Begleitung Annette Savastano:

Antonia Savastano, Theresa Savastano, Valentin Savastano, Paula Barth

Gruppe 2, Begleitung Sina Gattinger:

Svenja Haas, Paula Köpke, Loni Hundler

Gruppe 3, Begleitung Patric Marquardt, Nicole Leib, Martina Weishaupt: 

Jano Popp, Adam Weishaupt, Jonas Leib, Roshan Marquardt

Gruppe 4, Begleitung Katrin Rueß, Martina Karcher:

Paulina Karcher, Pauline Rueß, Rosalie Rueß, Clemens Rueß, Emma Müller

Gruppe 5, Begleitung Cornelia Heiligensetzer, Melanie Timmermann:

Julius Heiligensetzer, Samuel May, Leander May, Jannis Timmermann, Nils Timmermann

Gruppe 6, ohne Begleitung: 

Peter Schimmels, Lara-Maria Rudhart, Verena Rudhart, Marco Weishaupt

Gruppe 7, ohne Begleitung:

Sebastian Benkler, Julian Pinkes, Timo Weishaupt, Johannes Eisenmann

Gruppe 8, Begleitung Ulrike Boos, Bettina Sauter:

Pauline Boos, Lena Sauter, Marie Sauter, Marie Menner

Gruppe 9, Begleitung Jonas Wegerer:

Sarah Fischer, Jakob Rick, Elias Wegerer, Johanna Wegerer

Gruppe 10, Begleitung Nina Nahm:

Kristina Nahm, Laura Nahm, Zoe Stadelmaier, Anna Matousek

Gruppe 11 Begleitung  Anja Rudhart:

Yuna Herzog, Pauline Rudhart, Daniel Rudhart, Hannes Rudhart

Gruppe 12, Begleitung Esther Ege:

Anna Ege, Johannes Ege, Simon Ege

Gruppe 13, Begleitung Simone Dechert, Andrea Böhme:

Annika Dechert, Ina Dechert, Leni Böhme, Mira Böhme

Gruppe 14, Begleitung Stefanie Wild, Tina Schröder:

Elena Schröder, Alisa Schröder, Marie Wild, Sophie Wild

Gruppe 15, Begleitung Ingried Haas, Tobias Bentele:

Maren Haas, Jannick Haas, Marlene Schobloch, Jakob Schobloch, Lukas Bentele

 

 

In Namen des diesjährigen Orgateams der Sternsinger von St. Maria Meckenbeuren ein herzliches „Vergelt’s Gott“ an alle Beteiligten.

Stefan Rudhart und Jürgen Schimmels

 

___________________________________________________________________________________

Reinigungskraft gesucht

Wir suchen ab Januar 2020 dringend eine Reinigungskraft, die einen Teil des Gemeindehauses (Hockstubenraum/Jugendbereich) wöchentlich reinigt. Der Zeitumfang ist ca. 1 ½ Stunden. Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte im Pfarramt Meckenbeuren, Hauptstraße 21/1, 88073 Meckenbeuren (Tel.: 07542/4663). 

___________________________________________________________________________________

Kirchengemeinderatswahlen 22. März 2020

Jetzt schon suchen wir Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum Kirchengemeinderat. Vielleicht möchten Sie selber kandidieren? Vielleicht möchten Sie eine Person vorschlagen? 

Gerne geben Sie diesen Vorschlag an Pfarrer J. Scherer Tel. 4663 oder den gewählten Vorsitzenden W. Ilg Tel. 3251.

In der Kirche St. Maria finden Sie auch eine „Vorschlagsbox“ für Kandidatinnen und Kandidaten. Einfach einen Zettel mit Ihrem Vorschlag ausfüllen und in die Box werfen.

Wie sieht‘s aus? Wir fragen dann die Person an.

Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge.

Wolfgang Ilg

 

___________________________________________________________________________________

Die Pater-Berno-Stiftung informiert:

Rumänienreise für Interessierte und UnterstützerInnen

20.05.20 -  24.05.20

Die Pater-Berno-Stiftung bietet im Mai kommenden Jahres eine Kurzreise zu den Orten des Wirkens von Pater Berno Rupp in Rumänien an.

Von München geht die Reise mit Kleinbussen in die westrumänische Stadt Temeswar. Zustiegsmöglichkeit besteht in Wien oder nach Vereinbarung entlang der gefahrenen Route. Wir werden die von der Pater-Berno-Stiftung unterstützten Sozial-Projekte anschauen und in der Revolutionsgedenkstätte uns an die blutige Beendigung der Diktatur  vor 30 Jahren erinnern. Wir sehen Spuren der Habsburger Zeit überall im Banat und besichtigen die schöne und wilde Landschaft am Durchbruch der Donau durch die Karpaten (Eisernes Tor).

Geplant ist auch ein Gottesdienst in der Basilika von Maria Radna, dem wichtigsten Wallfahrtsort in der Diözese Temeswar.

Eine Übernachtung wird in einem Hotel am Donauufer sein. Die übrigen drei Übernachtungen können nach Wunsch in einem guten Hotel in der Nähe des Klosters oder in den sehr einfachen Gastzimmern des Salvatorianerklosters selbst gebucht werden. Die Kosten belaufen sich auf 400,-€ bei Übernachtung im Kloster und 500,-€ bei Übernachtung im Hotel.

Anmeldung und nähere Informationen: Dr. Imogen Tietze, Tel.: 0040 723 523369, e-mail: bildungsreferat@salvatorianer.at

 

Wir bitten um Anmeldung bis 20.01.20.

___________________________________________________________________________________

Kirchengemeinderatswahl 22. März 2020

Ich bin froh und dankbar für die hervorragende Arbeit unserer Kirchengemeinderäte in dieser (und auch den vorausgehenden) Wahlperiode(n). Am 22. März nächsten Jahres steht die KGR-Wahl an. Dazu benötigen wir wieder genügend Kandidatinnen und Kandidaten, die sich zur Wahl stellen und bereit sind, diese Aufgabe zu übernehmen. Nähere Informationen in den kommenden Mitteilungsblättern.

Aber bereits jetzt: bitte überlegen Sie es sich, ob Sie nicht mitmachen. Sprechen Sie geeignete Kandidatinnen und Kandidaten an. Gerne können Sie sich bei den bisherigen Mitgliedern unserer Kirchengemeinderäte über die KGR-Arbeit und Aufgaben informieren, insbesondere auch bei den Vorsitzenden der Wahlausschüsse (St. Jakobus: Gabriele Frankenhauser; St. Maria: Wolfgang Ilg; St. Verena: Hermann Scherer) - oder selbstverständlich auch bei mir und dem Pastoralteam.

 

Josef Scherer 

___________________________________________________________________________________

Gottesdienste im Wohnpark St. Georg

 

Im Wohnpark St. Georg ist eine ansprechend gestaltete Kapelle eingerichtet, in der wir monatlich Gottesdienste feiern (im Wechsel zwischen der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinde). Zu diesen Gottesdiensten sind besonders alle Bewohner des Wohnparks St. Georg eingeladen, aber auch unsere Kirchengemeinden insgesamt. 

Die Kapelle befindet sich im Erdgeschoss des Wohnparks St. Georg; Sie ist über den Haupteingang von der Hauptstraße her direkt zugänglich.

___________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________