Corona-Schutzmaßnahmen: Erfreuliche Mitteilungen

Vom Bischöflichen Ordinariat erhielten wir die schon lange erhoffte und erfreuliche Nachricht, dass bei den Gottesdiensten in unseren Kirchen der Sicherheitsabstand von 2 m auf 1,5 m reduziert wurde. Dies ermöglicht uns eine erheblich größere mögliche Teilnehmerzahl bei unseren Gottesdiensten. Ich freue mich sehr darüber.

Und noch eine weitere gute Nachricht: wir benötigen künftig keine Anmeldungen zu den Gottesdiensten. Umso mehr die herzliche Einladung zu den Gottesdiensten. Wir hoffen, dass wir für alle, die kommen, einen Platz zur Verfügung haben. Falls Sie bei größerer Teilnehmerzahl (z.B. in Verbindung mit Messgedenken oder für Familien mit mehr als 5 Personen) sicher sein wollen, dass genügend Platz ist, können Sie uns weiterhin gerne im Pfarramt anrufen. Wir werden dann entsprechend Plätze reservieren.

Weiterhin ist es aber wichtig und sinnvoll, dass beim Hereinkommen und auch beim Verlassen des Kirchenraums ein Mund-/Nasenschutz getragen wird. Vielen Dank allen, die den Ordnerdienst übernehmen.

 

Josef Scherer

__________________________________________________________________________________

 

Erstkommunion- und Firmtermine

Es tut gut, wieder planen und die Herbsttermine in den Blick nehmen zu können. Leider mussten im Frühjahr die Erstkommunion- und auch die Firmtermine coronabedingt abgesagt werden. Zuversichtlich haben wir neue Termine festgelegt und hoffen, dass diese möglich sein werden (jeweils in kleineren Gruppen und aufgeteilt auf mehrere Termine).

 

Erstkommunion:

St. Verena: Sonntag, 27.09.20, 10.00 Uhr

St. Maria: Samstag, 03.10.20, 10.00 Uhr und Sonntag, 04.10.20, 10.00 Uhr

St. Jakobus: Samstag, 10.10.20, 10.00 Uhr und Sonntag, 11.10.20, 10.00 Uhr

 

Firmung:

St. Jakobus: Samstag, 21.11.20, 14.00 Uhr

St. Verena: Samstag, 21.11.20, 16.00 Uhr

St. Maria: Sonntag, 22.11.20, 14.00 und 16.00 Uhr

 

__________________________________________________________________________________

 

Beichtgelegenheit

Gerne können mit Pfarrer Scherer Termine für ein Beichtgespräch vereinbart werden.

 

Rosenkranzgebet

Es ist schön, dass auch das gemeinsame Rosenkranzgebet wieder möglich ist (mit Abstand zwar, und doch im gemeinsamen Gebet verbunden). Ganz herzlich möchten wir Sie – besonders auch in den vielen Anliegen unserer Zeit – zum Rosenkranzgebet einladen.

montags und freitags, jeweils 14.00 Uhr, St. Maria

mittwochs, 18.30 Uhr St. Verena

 

freitags, 18.30 Uhr St. Jakobus

__________________________________________________________________________________

 

Kollekten in unseren Gottesdiensten

Bei unseren Sonntagsgottesdiensten ist es üblich, dass während der Gabenbereitung die Kollektenkörbchen durchgehen und Spenden für die Kirchengemeinde oder andere Kollektenzwecke gesammelt werden. Dieses Durchreichen der Körbchen kann derzeit nicht stattfinden. Stattdessen sind diese am Eingang bzw. Ausgang aufgestellt. Für Ihre Spende herzlichen Dank!

Gerne können Sie aber auch eine Spende auf die Konten unserer Kirchenpflegen überweisen. Auch dafür vielen Dank!

Konten:

Kath. Kirchenpflege Meckenbeuren

IBAN: DE24 6516 1497 0050 4680 06

Kath. Kirchenpflege Kehlen

IBAN: DE09 6519 1500 0041 6850 08

Kath. Kirchenpflege Brochenzell

IBAN: DE94 6516 2832 0050 4670 00

 

 

__________________________________________________________________________________

 

Ökumenisches Friedensgebet

Bei seiner Generalaudienz am 6.Mai hat Papst Franziskus eine Katechesenreihe über das Gebet begonnen. Er sagt: "Glauben bedeutet, zwei erhobene Hände und eine Stimme zu haben, die ruft, um das Geschenk des Heils von Gott zu erflehen. …Der Glaube ist ein Aufbegehren gegen einen schmerzlichen Zustand, dessen Grund wir nicht verstehen; wo der Glaube fehlt, wird eine Situation erduldet, an die wir uns angepasst haben. Der Glaube ist die Hoffnung, gerettet zu werden.“

Nichts ist mehr, wie es noch vor 2 Monaten war. Ein unsichtbares Virus nimmt uns den Atem. Die Coronakrise trifft uns alle, direkt (wir trauern mit den Angehörigen um unseren Dr. Josef Sauter und wir denken an alle Kranken und Verstorbenen) und indirekt, wie z.B. Kinder, Familien, alte Menschen und viele mehr.

In dieser undurchschaubaren Situation wenden wir uns an Gott; wir wollen ihn loben, ihm für alles Gute danken und ihn bitten: Hab Erbarmen mit uns und mit der ganzen Welt!

So beten wir seit 40 Jahren in unserer Pfarrkirche St. Maria von der immerwährenden Hilfe. Sie sind herzlich eingeladen zum ökumenischen Friedensgebet jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 9.15 Uhr. Achten Sie bitte auf das Glockenläuten um 10 vor 9 Uhr. Vorbereitet wird die Gebetszeit von 8 Frauen und Männern unserer Seelsorgeeinheit im Wechsel. Danke!

Wir glauben, hilf unserem Unglauben!

Eine Bemerkung zum Schluss: Bringen Sie bitte Ihr eigenes Gotteslob mit und, wenn Sie wollen, einen Mund-und Nasenschutz. Zwei freundliche OrdnerInnen werden Ihnen helfen, die notwendigen Abstandsregeln einzuhalten.

 

Sibil Morgenstern

__________________________________________________________________________________

 

Die Blutreitergruppe Meckenbeuren trauert um

 

Dr. Josef Reinhard Sauter.

 

Hoch zu Ross begleitete Josef Sauter das Heilige Blut 32 Mal beim Blutritt in Weingarten. Dort bekannte er über Jahrzehnte zusammen mit tausenden Blutreitern und unzähligen Gläubigen aus dem ganzen Oberland unseren christlichen Glauben an Leben, Sterben und Auferstehen Jesu Christi.

Bereits sein Vater, Reinhard Sauter, und auch sein Sohn Reinhard nahmen als Blutreiter am Blutfreitag teil. Auch Margret Sauter unterstütze dabei die Blutreiter stets.

Es war für Dr. Josef Sauter immer eine Selbstverständlichkeit und Ehre, den Segen des Blutes Christi für seine Heimat zu erbitten und seine Heimatgemeinde St. Maria bei Europas größter Reiterprozession zu vertreten.

Im Jahr 2009 konnte er zum 25. Mal das Heilige Blut durch Stadt und Ösch begleiten. Zuletzt nahm er im Jahr 2017 als aktiver Blutreiter in Weingarten teil.

Josef Sauter unterstützte stets aktiv - zusammen mit seiner ganzen Familie - die Verehrung des Heiligen Blutes.

Ihm lag die Gemeinschaft der Blutreitergruppe untereinander, aber auch mit der Kirchengemeinde St. Maria und die Gemeinschaft mit den Musikerinnen und Musikern des Musikvereins Meckenbeuren vor Ort am Herzen.

 Am Samstag der Osterwoche, 18. April 2020, ist Dr. Josef Sauter in Freiburg im Breisgau verstorben.

Die Blutreiterfamilie erfüllt die Nachricht über den Tod von Josef Sauter mit tiefer Trauer und großem Schmerz; gleichzeitig wissen die Blutreiter sich in österlicher Hoffnung mit der Familie des Verstorbenen verbunden.

Bei der Rückkehr des Heiligen Blutes in den Klosterhof wird jedes Jahr am Blutfreitag das Te Deum angestimmt. Dieser Lobgesang bringt auch jene Hoffnung zum Ausdruck, die wir nun im Blick auf den viel zu frühen Tod von Josef Sauter als Christen haben:

Herr steh deinen Dienern bei, welche dich in Demut bitten.
Kauftest durch dein Blut uns frei, hast den Tod für uns gelitten;
Nimm uns nach vollbrachtem Lauf zu dir in den Himmel auf.

(“Großer Gott, wir loben dich”, Gotteslob Nr. 380,8)

 

 Gruppenführer Hubert Bernhard

 Pfarrer Josef Scherer, Domvikar Dr. Peter Dückers, Pfarrer Andreas Gälle

__________________________________________________________________________________

Ergebnisse der Wahl des Kirchengemeinderats

am 22. März 2020

 

in der Kirchengemeinde St. Maria v.d. immerw. Hilfe Meckenbeuren

 

im Dekanat Friedrichshafen

 

 Hiermit wird das vom Wahlausschuss festgestellte Ergebnis der Kirchengemeinderatswahl bekannt gegeben:

 

1.    Die Zahl der Wahlberechtigten:                    2345

2.    Die Zahl der Wähler/-innen:                         740                        

3.    Die Zahl der gültigen Stimmzettel:               690

4.    Die Zahl der ungültigen Stimmzettel:           50

5.    Die Zahl der gültigen Stimmen:                    5639

 

Namen der Gewählten mit Stimmenzahl:

 

 

Name

Stimmen

 

Name

Stimmen

1

Deutelmoser, Werner

573

2

Sauter, Johann

567

3

Schimmels, Ingrid

547

4

Dr. Hoffmann, Markus

498

5

Ilg, Benedikt

479

6

Ege, Esther

462

7

Gann, Birgit

441

8

Benkler, Sebastian

429

9

Benkler, Hubert

426

10

Eisenmann, Harald

423

11

Weishaupt, Martina

423

 

 

 

 

 

Namen der Ersatzmitglieder in der Reihenfolge der erreichten Stimmenzahl:

 

 

Name

 

Name

12

Podiebrad, Michael

13

Hauser, Edelbert

Wahlbeteiligung 31,4 %

__________________________________________________________________________________

Gottesdienste im Wohnpark St. Georg

 

Im Wohnpark St. Georg ist eine ansprechend gestaltete Kapelle eingerichtet, in der wir monatlich Gottesdienste feiern (im Wechsel zwischen der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinde). Zu diesen Gottesdiensten sind besonders alle Bewohner des Wohnparks St. Georg eingeladen, aber auch unsere Kirchengemeinden insgesamt. 

Die Kapelle befindet sich im Erdgeschoss des Wohnparks St. Georg; Sie ist über den Haupteingang von der Hauptstraße her direkt zugänglich.